zum Menü
zum Inhalt
zur Suche

Das Nabelschnurblut Ihres Kindes muss fachgerecht aufbereitet werden. In diesem Prozess sollten die Stammzellen vor dem Einfrieren von den anderen Blutzellen getrennt werden. Unser Anspruch ist es, das Nabelschnurblut Ihres Kindes mit dem modernsten und sichersten Verfahren aufzubereiten und einzulagern, um den wertvollen Stammzellen Ihres Kindes gerecht zu werden.

++

DAS VORGEHEN IM ÜBERBLICK

Das Nabelschnurblut Ihres Kindes wird

Die entscheidenden Phasen dieses Vorgehens werden unter der ständigen Kontrolle von Fachärzten durchgeführt. stellacure ist die Nabelschnurblutbank, die die höchsten Sicherheits- und Qualitätsstandards anwendet, die in öffentlichen Nabelschnurblutbanken gefordert werden.  

++

TRANSPORT

Wir organisieren den schnellstmöglichen und sicheren Transport des Nabelschnurblutes von der Entbindungsklinik zu den Laboren von Vita 34. Das Nabelschnurblut Ihres Kindes wird dabei in dem von stellacure entwickelten Spezialbehältnis transportiert.

++

AUFBEREITUNG

Bei der Aufbereitung des Blutes setzt stellacure ein Verfahren ein, das auch von international anerkannten öffentlichen Nabelschnurblutbanken angewendet wird. Dieses Verfahren ist technisch wesentlich aufwändiger und kostenintensiver als Verfahren, die normalerweise für die Herstellung von Nabelschnurblutpräparaten eingesetzt werden. Folgende Vorteile sind damit verbunden:

++

LAGERUNG

In einem Spezialbehältnis und von einer zusätzlichen Sicherheitsumhüllung geschützt, werden die Stammzellen in einem eigens dafür vorgesehenen Einfriergerät schonend auf tiefe Temperaturen heruntergekühlt. Danach werden die Stammzellen Ihres Kindes sicher aufbewahrt:

Suche

Aktuelles

Schilddrüsen-Zellen aus embryonalen Stammzellen gewonnen

06.11.2012 – Forschern aus Belgien und den USA ist es gelungen, aus embryonalen Stammzellen funktionstüchtige Schilddrüsenzellen zu züchten.

mehr...

Medizin-Nobelpreis 2012 an Stammzellen-Forscher

8.10.2012 - Der Medizin-Nobelpreis 2012 geht an die Stammzellen-Forscher John Gurdon (Großbritanien) und Shinya Yamanaka (Japan).

mehr...
Vorschaubild

Nabelschnur- blut rettet Kind nach Hirn- schaden

8. April 2009 Wie die Universitätsklinik Bochum jetzt berichtet, wurde im Januar 2009 erstmals in Deutschland ein Kind mit einem Hirnschaden erfolgreich mit seinem eigenen Nabelschnurblut behandelt. Der zweijährige Junge erlitt nach einer Operation ein Herzversagen und lag seitdem im Koma...

mehr...