zum Menü
zum Inhalt
zur Suche

KLINISCHER EINSATZ BEI KINDERN

Die Therapie mit Stammzellen aus Nabelschnurblut ist heute eine etablierte Form der Behandlung vieler Erkrankungen. Begonnen hat dieser Weg bereits 1989 mit der Therapie eines Kindes, das eine schwere Form einer Anämie (Blutarmut) hatte. Bis heute erfolgten bereits mehrere tausend Transplantationen. Die Mehrzahl der Anwendungen findet heute noch mit gespendeten Nabelschnurbluten statt, sogenannte Fremdtransplantationen.

Die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten erstreckt sich von der Behandlung schwerer Bluterkrankungen wie Anämien, über Krebserkrankungen, Stoffwechselerkrankungen bis zu Krankheiten des Immunsystems. Dafür werden auch eigene (autologe) Zellen eingesetzt. Eine Übersicht über die Erkrankungen, bei denen Stammzellen überhaupt eingesetzt wurden, finden Sie in der folgenden Tabelle:

Defekte der Stammzellen


Akute Leukämien

  • akute lymphatische Leukämie (ALL)
  • akute myeloische Leukämie (AML)
  • akute biphänotypische Leukämie
  • akute undifferenzierte Leukämie

Chronische Leukämien

  • chronisch myeloische Leukämie (CML)
  • chronisch lymphatische Leukämie (CLL)
  • juvenile chronisch myeloische Leukämie
  • juvenile myelo-monozytäre Leukämie

Myeloproliferative Erkrankungen

  • akute Myelofibrose
  • chronisch idiopathische Myelofibrose
  • essenzielle Thrombozythämie

Myelodysplastische Syndrome

  • refraktäre Anämie
  • refraktäre Anämie mit Ringsideroblasten
  • refraktäre Anämie mit Blastenexzess
  • refraktäre Anämie mit Blastenexzess in Transformation
  • chronische myelo-monozytäre Leukämie

Lymphoproliferative Erkrankungen

  • Non-Hodgkin-Lymphom
  • Morbus Hodgkin
  • prolymphozytäre Leukämie

Störungen der Plasmazellen

  • multiples Myelom
  • Plasmazell-Leukämie
  • Morbus Waldenström

Kongenitalte Abnormalitäten der Erythrozyten

  • Aplasie der roten Reihe
  • Sichelzellanämie

Angeborene Störungen der Thrombozyten

  • Amegakaryozytose

Funktionstörungen der Phagozyten

  • Chediak-Higashi-Syndrom
  • chronische Granulomatose

Angeborene Störungen des Immunsystems

  • Ataxia-Telangiectasia
  • Kostmann-Syndrom
  • Leukozyten-Adhäsions-Defizienz
  • DiGeorge-Syndrom
  • defekte Expression von MHC
  • Omenn's Syndrom
  • schwerer kombinierter Immundefekt
  • SCID mit ADA-Mangel
  • SCID mit T- und B-Zellmangel
  • SCID mit T-Zellmangel, normale B-Zellen
  • variables humorales Immundefektsyndrom
  • Wiskott-Aldrich-Syndrom
  • X-chromosomale lymphoproliferative Erkrankung

Lysosomale Speicherkrankheiten

  • Mukopolysaccharidose
  • Morbus Hurler
  • Morbus Scheie
  • Hunter-Syndrom
  • Sanfilippo-Syndrom
  • Morquio-Syndrom
  • Maroteaux-Lamy-Syndrom
  • Mucopolysaccharidose, Typ 7
  • Adrenoleukodystrophie
  • Mukolipidose II
  • Krabbe-Syndrom
  • Gaucher-Krankheit
  • Niemann-Pick-Krankheit
  • Wolman-Krankheit
  • metachromatische Leukodystrophie

Histiozytosen

  • familiäre erythrophagozytische Lymphohistiozytose
  • Langerhans-Zell-Histiozytose
  • Hämophagozytose-Syndrom

Weitere Erbkrankheiten

  • Lesh-Nyhan-Syndrom
  • Knorpel-Haar-Hypoplasie
  • Osteopetrose

Weitere bösartige Erkrankungen

  • Brustkrebs (Mammakarzinom)
  • Ewing-Syndrom
  • Neuroblastom
  • Nierenzellkarzinom

Für viele dieser Erkrankungen ist es medizinisch jedoch nicht sinnvoll, eigene Stammzellen einzusetzen. Dies ist beispielsweise bei der im Kindesalter selten auftretenden Leukämie (Blutkrebs) der Fall. Vielmehr greift man in diesen Fällen auf Stammzellen eines fremden Spenders zurück. Die Wahrscheinlichkeit, bei der Suche nach einem passenden Spender keinen zu finden, liegt bei 30%. Durch die Kombination der privaten mit der öffentlichen Nabelschnurblutbank wird es in Zukunft daher leichter fallen, passende Stammzellen für die Behandlung von kranken Kindern und auch Erwachsenen zu finden.

Je nach Erkrankung sollte im Krankheitsfall dann auf das sinnvollste Stammzellprodukt zurückgegriffen werden, um das bestmögliche klinische Ergebnis zu erzielen. Bei einigen Krankheiten sind dies die eigenen Zellen (z.B. Blutarmut), bei anderen Erkrankungen fremde (allogene) Stammzellen (z.B. bei Leukämie).

Suche

Aktuelles

Schilddrüsen-Zellen aus embryonalen Stammzellen gewonnen

06.11.2012 – Forschern aus Belgien und den USA ist es gelungen, aus embryonalen Stammzellen funktionstüchtige Schilddrüsenzellen zu züchten.

mehr...

Medizin-Nobelpreis 2012 an Stammzellen-Forscher

8.10.2012 - Der Medizin-Nobelpreis 2012 geht an die Stammzellen-Forscher John Gurdon (Großbritanien) und Shinya Yamanaka (Japan).

mehr...
Vorschaubild

Nabelschnur- blut rettet Kind nach Hirn- schaden

8. April 2009 Wie die Universitätsklinik Bochum jetzt berichtet, wurde im Januar 2009 erstmals in Deutschland ein Kind mit einem Hirnschaden erfolgreich mit seinem eigenen Nabelschnurblut behandelt. Der zweijährige Junge erlitt nach einer Operation ein Herzversagen und lag seitdem im Koma...

mehr...